Werden die Richter immer fauler?

Gestern hatte ich mir in einem anderen Zusammenhang die Statistiken des Bundesamtes für Justiz über die Geschäftsentwicklung der Zivilsachen angesehen. Man reibt sich etwas verwundert die Augen, wenn man angesichts dieser Statistiken das laute Lamento der Richter hört, dass sie ja so überlastet seien. Tatsache ist, dass bei den Amtsgerichten in Zivilsachen (ohne Familiensachen) der Belastungsquotient (neue Fälle pro Richterstelle) von 1995 mit 689,9 auf 572,1 im Jahre 2015 zurückgegangen ist. Gleichzeitig ist der Erledigungsquotient (erledigte Verfahren pro Richterstelle) von 658,4 auf 585,7 gesunken, wobei die Verfahrensdauer von 4,5 Monaten im Jahre 1995 auf 4,8 Monate im Jahre 2015 gestiegen ist.

Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Allgemein | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Auch das ist eine Frage des Vertrauens

Ich hatte hier bereits auf den Roland-Rechtsreport 2017 Bezug genommen und darauf hingewiesen, dass es der Mediation (bzw. den Mediatorinnen und Mediatoren) nicht gelungen ist, das schwindende Vertrauen in die Justiz für das Mediationsverfahren zu nutzen.

Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Mediation | Hinterlasse einen Kommentar

Blick durchs Johari-Fenster

Das Modell des Johari-Fensters wurde von Joe Luft und Harry Ingham entwickelt (daher auch der Name Joe Luft Harry Ingham). Es wird üblicherweise für die Persönlichkeitsentwicklung verwandt. Es lässt sich aber auch als Bild für die Informationsverteilung in einer Mediation (bzw. in jeder Verhandlung) nutzen.

Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Mediation | Hinterlasse einen Kommentar

Chance vertan?

Wie jedes Jahr, so wurde auch in diesem Jahr im Roland-Rechtsreport ermittelt, wie groß die Akzeptanz von Gerichtsverfahren ist und wie bekannt das Mediationsverfahren mittlerweile ist.

Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Mediation | 1 Kommentar

Zu viel oder zu wenig?

So ist ein Blog-Post des Mediators Bill Marsh aus London betitelt. in diesem Artikel machte sich Gedanken darüber, wie Mediatoren mit einer gescheiterten Mediation umgehen. Möglich ist, dass man sich Vorwürfe macht, dass man die Mediation zu keinem Abschluss gebracht hat. Möglich ist aber auch, dass man sich damit tröstet, dass man alles „mediatorenmögliche“ getan hat.

Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Mediation | Verschlagwortet mit | Hinterlasse einen Kommentar

Rollenspiele gehören zur Ausbildung von Mediator(inn)en

Lehrgang Mediation in sozialpädagogischen Arbeitsfeldern

Share
Veröffentlicht unter Mediation | Hinterlasse einen Kommentar

Konfliktmanagement ≠ Konfliktlösung

Konfliktmanagement ≠ Konfliktlösung lautet die Überschrift eines Artikels von Klaus Harnack in der Ausgabe 1. Quartal 2017 der Zeitschrift „Die Mediation„. Der Verfasser hat mir hier aus dem Herzen gesprochen.

Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Mediation | Hinterlasse einen Kommentar

Die neue Ausbildungsverordnung für zertifizierte Mediator(inn)en

MediatorBisher gab es keinen einheitlich zertifizierten Mediatoren. Die einzelnen Mediationsverbände wie der Bundesverband Mediation (BM), der Bundesverband Mediation in Wirtschaft und Arbeitswelt (BMWA), die Bundes-Arbeitsgemeinschaft Familienmediation (BAFM), die Deutsche Gesellschaft für Mediation (DGM), In-Mediation und so weiter haben jeweils eigene Zertifizierungen mit jeweils eigenen Anforderungen aufgestellt. Es war aber eine Forderung der Verbände an ein Mediationsgesetz, dass es eine Qualitätssicherung geben sollte, um den Mediationskunden die Auswahl zu erleichtern.

Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Mediation | Hinterlasse einen Kommentar

Hurra! Ferien – Sommerakademie

IMG_0333Bei uns im Saarland beginnen am Freitag die Sommerferien. Die Gelegenheit, ruhigere Zeiten zur Fortbildung zu nutzen. Daher bieten wir nun bereits im dritten Jahr die Sommerakademie mit vielen interessanten Fortbildungsseminaren für Mediatorinnen und Mediatoren an.

Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Mediation | Hinterlasse einen Kommentar

Und immer geht es um Vertrauen

Mediation im GehenWichtig ist in der Mediation, dass die/der Mediator/in das Vertrauen der Medianden erwirbt. Vertrauen ist der Schlüsselfaktor in der Mediation. Zunächst geht es um Vertrauen zwischen den Medianden und dem Mediator. Vertrauen zwischen den Medianden untereinander kann sich erst im Laufe der Mediation bilden. Das Vertrauen zum Mediator ermöglicht, die Meinungsunterschiede zwischen den Medianden zu überbrücken und einen Meinungsaustausch zu ermöglichen. Vertrauen ist auch Voraussetzung dafür, dass die Parteien ihre Interessen und Bedürfnisse offen darlegen.

Weiterlesen

Share
Veröffentlicht unter Mediation | Hinterlasse einen Kommentar